… politisch

Ernst-KreßAm Anfang war…

… mir die Politik im wahrsten Sinne in die Wiege gelegt:
Bereits mein Großvater Ernst Kreß war seit 1960 als dritter Bürgermeister in der Gemeinde Oberreichenbach aktiv, bevor er 1966 bis 1978 in das Amt des ersten Bürgermeisters gewählt wurde.

Ebenso mein Vater Karl Kreß, der ab 1978 bis ins Jahr 1996 als Bürgermeister die Geschicke der Gemeinde lenkte.

Mit dieser Familien – “Tradition” im Rücken war es nicht verwunderlich, dass ich bereits mit etwa 14 Jahren als regelmäßiger Besucher von Gemeinderatssitzungen die kommunale Politik interessiert mitverfolgte.

 

Handeln aus Überzeugung – Verantwortung übernehmen

Mein Vater brachte sein Wissen nach seinem Rückzug als Bürgermeister noch sechs weitere Jahre im Gemeinderat ein.
Schließlich folgte ich den Fußstapfen meiner Vorfahren, und wurde im Jahr 2002 erstmals im Alter von 21 Jahren als Mandatsträger in den Gemeinderat von Oberreichenbach gewählt.

2003 gründete ich die erste politische Jugendorganisation in Oberreichenbach, die “Junge Freie Wählergemeinschaft” und fungierte zwei Jahre als deren Vorsitzender.

Auch auf Kreisebene war ich ebenfalls seit 2003 in der Vorstandschaft der Jungen Freien Wähler Erlangen-Höchstadt aktiv.
Im Jahr 2004 wurde ich stellvertretender Vorsitzender der Freien Wählergemeinschaft Oberreichenbach, und schon zwei Jahre später, von 2006 bis heute, bin ich erster Vorsitzender unserer Wählergruppierung, die seit den 50er Jahren bei den örtlichen Wahlen angetreten war, und seit 1996 auch als Verein gegründet wurde.

Mit den Kommunalwahlen 2008 konnte die FWG Oberreichenbach wieder an ihre alten Erfolge anknüpfen und ein fuliminantes Ergebnis erzielen. Mit sieben von insgesamt 12 Mandatsträgern und dem neu gewählten ersten Bürgermeister Klaus Hacker wurden wir mit einer deutlichen Mehrheit im Gemeinderat von den Bürgerinnen und Bürgern ausgestattet.

In der konstituierenden Sitzung des neuen Gemeinderats wurde ich im Mai 2008 zum dritten Bürgermeister gewählt.

In die neue Wahlperiode 2014-2020 startete die bis dato von mir geführte Freie Wählergemeinschaft Oberreichenbach (FWG) mit dem wiedergewählten Bürgermeister Klaus Hacker sowie mit insgesamt nun acht Gemeinderäten. Ein weiteres Gemeinderatsmandat konnte hinzugewonnen werden.
Damit verbunden war auch ein Wechsel der stellvertretenden Bürgermeister. Günter Himmler wurde zum 2. Bürgermeister gewählt, und mit Sandra Berlacher konnte nicht nur seit langer Zeit wieder eine Frau, sondern auch eine Neueinsteigerin und gleichzeitig Vertreterin der jüngeren Generation im Gremium zur weiteren Stellvertreterin des Bürgermeisters ernannt werden.
Damit konnte auch ein mir persönlich sehr wichtiges Ziel meiner Anstrengungen erreicht werden.

 

Verbandsarbeit  – Grundlage für bürgernahe Politik

Auf Kreisebene stellte ich mich ebenfalls bereits 2002 und auch 2008 als Listenkandidat der Freien Wähler Erlangen-Höchstadt e.V. zur Kreistagswahl zur Verfügung.

Desweiteren bin ich seit dem Jahre 2004 fortwährend als Beisitzer in der Kreisvorstandschaft vertreten. Von 2012 bis 2014 übernahm ich die Aufgabe als stellvertretender Kreisvorsitzender.

Weitere von mir bekleidete Ehrenämter und Mitgliedschaften in Vereinen und Verbänden:

  • Schriftführer der Freiwilligen Feuerwehr Oberreichenbach seit 1997
  • Mitglied im Heimat- und Gartenbauverein Oberreichenbach und Aurachtal
  • Leidenschaftlicher Laiendarsteller in der Theatergruppe des HGV Aurachtal “Neidorfer Stodl Theater”
  • Aktiver Feuerwehrmann der FF Oberreichenbach; Jugendwart von 1999-2002
  • Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr Falkendorf
  • Mitglied im Partnerschaftsverein St.Robert (Kommunalpartnerschaft St. Robert mit Oberreichenbach)
  • Mitglied im Genossenschaftsverband der VR-Bank Uffenheim-Neustadt eG

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>